Hallo

Liebes Publikum

Herzlich Willkommen

Geschätzte Theaterfamilie


Wir begrüssen Sie ganz herzlich auf unserer Homepage und wünschen Ihnen viel Spass beim durchstöbern.

Mit dem Volksstück „Echo vom Gränzpass“ von Norbert Schelbert steht der Theaterverein Unterschächen in seiner 45. Saison erstmals mit einer Uraufführung am Start. Seit Mitte November ist die Spielergruppe unter der Regie von Christian Herger fleissig am Proben, um Ihnen ab dem 24. März 2019 einen unterhaltsamen Theaterabend in Unterschächen präsentieren zu dürfen. Auch rund ums Theater sind wieder viele Helferinnen und Helfer im Einsatz, damit Sie bei uns einen entspannten Aufenthalt geniessen können. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die beteiligten Personen.


Der Vorverkauf startet am Freitag 8. März 2019 unter www.theater-unterschaechen.ch oder Tel. 079 136 37 40, Montag, Mittwoch, Freitag jeweils 17.30 – 19.00 Uhr. Abmeldungen können nur telefonisch entgegen genommen werden. (SMS/WhatsApp werden nicht beachtet!). Möchten Sie vor oder nach der Aufführung noch etwas feines Essen und mit den Theaterleuten „chli brichtä“, dann reservieren Sie sich doch rechtzeitig im Hotel Alpina (041 879 11 52) oder Gasthaus Rose (041 880 01 05) in Unterschächen einen Tisch.


Wir freuen uns, Sie im schönen Schächental begrüssen zu dürfen und bedanken uns jetzt schon recht herzlich für Ihren Besuch.

 

Unser aktuelles Stück

Tickets


Voranmeldung ab 8. März 2019 auf unserer Webseite oder telefonisch unter 079 136 37 40, Montag, Mittwoch, Freitag jeweils 17.30 – 19.00 Uhr. Abmeldungen können nur telefonisch entgegen genommen werden. (SMS/WhatsApp werden nicht beachtet!).

40 Jahre Theaterverein Unterschächen 1974-2014

Anlässlich des 40jährigen Jubiläums des Theaterverein Unterschächen wurde ein Portrait-Film über unseren Verein erstellt. Er soll euch einen kleinen Einblick über unser Hobby ermöglichen sowie einige kurze Szenen aus bereits gespielten Aufführungen zeigen. Produziert wurde dieser Film von Reto Indergand der Firma Focus Pictures in Erstfeld. Herzlichen Dank!